Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

DE
Have any Questions? +01 123 444 555

Bildergalerie

Projekt 3 Bildergalerie

22. Karnevalssitzung Villa Toscana

Die 22. Karnevalssitzung im Seniorenzentrum Villa Toscana in Kottenheim am
22. Februar 2020 startete pünktlich um 14:11 Uhr im prall gefüllten Festsaal.
Die Leiterin der Einrichtung, Ellen Schäfer, eröffnete die Karnevalssitzung unter dem diesjährigen Motto „Lasst Blumen blühen“ und begrüßte die Narrenschaft mit einem dreifach kräftigen „Kottem Alaaf“.
Die Sitzung wurde von Harald Loeb musikalisch unterstützt, dieser sorgte wie bereits gewohnt mit allseits bekannten Schunkelliedern und jeckem Gesang für super Stimmung.
Das Festkomitee der Villa Toscana hatte super tolle Ideen für „blumige“ Kostüme und die dazu passenden musikalischen Einlagen. Die Villa war in bunter Blumenpracht geschmückt. Mehr als 100 selbst gebastelte „Orden der Villa Toscana“ wurden an die Narrenschar mit dem Motto „mir schenken euch all a paar Blömscha“ vergeben. Um 15.11 marschierte dann die Kottenheimer Prinzengarde und ca. 100 Personen mit Pauken und Trommeln in die Villa ein und brachten die Narren durch ihre tolle Gesangseinlage zum Nachdenken. Rund 20 Kinder der Prinzengarde präsentierten mit viel Schwung und Können ihren diesjährigen Gardetanz.
So mancher Schnappschuss wurde, wie in jedem Jahr, von unserem Haus und Hoffotografen Gilbert May geschossen.
Besonderes Highlight war, wie bereits in den letzten Jahren die Kottenheimer „Penner“ und die „Blauen Jecken“, die mit viel Power und Performance den Saal zum Kochen brachten. Andreas Penner, Schüler auf dem Alexander-Saftig-Gymnasium, musste um sein Abitur kämpfen, da er wegen „Fridays for Future“ ständig die Schule schwänzte und die „Blaue Jecke“ brachten den Saal mit ihrem Gesang zum Toben! Unsere jüngsten Büttenredner, Leon und Levin“ erklärten galant, was es mit dem Alter auf sich hat.
Mit glücklichen Gesichtern, einem Lächeln und Frohsinn im Herzen verabschiedeten sich die Bewohner und zahlreiche Gäste zu vorgerückter Stunde.

Die Villa Toscana ist eine Einrichtung des Trägers Projekt 3 gGmbH. Seit 1998 leben hier 41 Damen und Herren im Alter. Außerdem werden 22 Gäste in der Tagespflege betreut. Etwa 60 Mitarbeiter sind rund um die Uhr für das Wohl dieser Menschen im Einsatz.

Herzlich Willkommen solweo in der Projekt 3-Familie

Die Projekt 3-Familie hat Nachwuchs. Denn seit heute ist der ambulante Pflegedienst solweo aus Polch in der Verbandsgemeinde Maifeld ein Teil von Projekt 3. Geschäftsführer Uwe Berens und Jacqueline Madlé (re.), die den Pflegedienst leiten wird, begrüßten das solweo-Team auf das Herzlichste in der Projekt 3-Familie. Gemeinsam mit ihrer Stellverteterin Andrea Klingenhäger und dem hoch motivierten solweo-Team heißt es nun für Jacqueline Madlé „Liebe leben“ mit solweo ambulante Pflege - ein Unternehmen der Projekt 3 gGmbH.
Herzlich willkommen!

Projekt 3 als "familienfreundliches Unternehmen" ausgezeichnet

Groß war die Freude bei Projekt 3-Geschäftsführer Uwe Berens als er den 2. Preis im Wettbewerb „Familienfreundliches Unternehmen“ in der Kategorie über 100 Beschäftige von Landrat Dr. Alexander Saftig in Empfang nehmen konnte. Zur Preisverleihung auf Burg Namedy begleitet hatten ihn dabei seine Gattin Britta, seine Assistentin Carina Reuter, die federführend für die Bewerbung von Projekt 3 verantwortlich zeichnete, und Prokurist Lars Wilhelmi. Zum 5. Male hatte der Kreis Mayen-Koblenz diesen Wettbewerb ausgeschrieben. Als ausgezeichnet bewertet wurden dabei von der hochkarätig besetzten Jury die vielfältigen familienfreundlichen Maßnahmen der Projekt 3 gGmbH, wie beispielsweise die flexiblen Arbeitszeitenmodelle, ein breites Angebot im Rahmen eines „betrieblichen Gesundheitsmanagements“ sowie die Möglichkeit einer betrieblichen Altersvorsorge mit einem freiwilligen Zuschuss des Arbeitgebers.

„Dank Projekt 3 habe ich meine Berufung gefunden“

„Mein Name ist Willma Duran Salazar, ich bin 23 Jahre alt und komme aus Sucre, einer kleinen Stadt in Bolivien. Ich freue mich sehr, dass mir Projekt 3 die Chance gegeben hat, meinen Freiwilligendienst in einer ihrer Senioreneinrichtung zu absolvieren“, erzählt uns die junge Frau, die derzeit eine ganz besondere Mitarbeiterin in der Villa Ausonius in Oberfell ist. Denn Willma ist über die "Sozialen Lerndienste im Bistum Trier und Sofia e.V." - Soziale Friedensdienste im Ausland (www.facebook.com/soziale.lerndienste/) nach Deutschland gekommen. Betreut wird sie vom BDKJ Diözesanverband Trier. Bis es nach Oberfell ging, wohnte die junge Frau in den ersten Wochen in einer Gastfamilie in Trier, u.a. um dort einen Intensiv-Sprachkurs zu absolvieren. Erste Erfahrungen in der „Altenpflege“ hatte sie bereits in ihrer bolivianischen Pastoralgruppe gesammelt. „In Sucre habe ich zwar an der Universität „Umwelt-Ingenieurwesen“ studiert. Aber ich spürte, dass das nicht der Weg ist, den ich zukünftig gehen möchte. Und daher habe ich mich für das freiwillige, soziale Jahr in Deutschland entschieden. Nun habe ich eine klare Vision. Ich möchte Menschen helfen“, ist sich Willma sicher.
Gemeinsam mit ihrer Kollegin Sabina, die sie liebevoll „Sabinata“ nennt, wirbelt die quirlige Bolivianerin durch die Gemeinschaftsküche der Villa Ausonius. Sie spült, trocknet ab und räumt ein. „Ich mache Frühstücks, ich decke ein, ich helfe beim Saubermachen und in der Waschküche“, zählt Willma nur einige ihrer Aufgaben auf. Ganz besonders mag sie aber den direkten Kontakt mit den Senioren und dabei klopft sie bei Bewohnerin Rosel, um mit ihr ein paar Schritte über den Flur zu spazieren. „Ich liebe es, „Rosalita“, wie sie die ältere Dame nur zu gerne nennt, „bei ihrer täglichen Bewegung zu unterstützen.“
Mit ihrem südamerikanischen Gemüt hat Willma schnell die Herzen des Ausonius-Teams gewonnen. Da sie von ihrem kleinen Appartement in Oberfell mit einem Projekt 3-Fahrrad zum Dienst geradelt kommt, kontrolliert Einrichtungsleiterin Anke Hillen auch schon mal gerne, ob das Bike auch noch ausreichend Luft in den Reifen hat.
Mit Willma hat die Projekt 3 gGmbH zum zweiten Male einem jungen Menschen aus Bolivien die Chance gegeben, Erfahrungen im Ausland zu sammeln, eine andere Kultur mit all ihre Facetten kennenzulernen und sich beruflich zu orientieren. In Kürze wird es für das Ausonius-Team wieder Besuch aus Bolivien geben. Freut euch also auf eine nächste Stippvisite in Oberfell!

Weitere Infos über Sofia e.V. unter www.sofia-trier.de  Dank der "Sozialen Lerndienste im Bistum Trier und Sofia e.V." haben viele junge Menschen die Möglichkeit, Erfahrungen im interkulturellen Kontext zu sammeln und internationale Freundschaften weiter auszubauen. 

5 Jahre Villa Ausonius und „Kompetenz zu Hause“ Rhein-Mosel

In den eigenen vier Wänden auch noch im Alter so lange es geht selbstbestimmt und selbstständig leben zu können, diesen Wunsch haben die meisten Menschen. Im Oktober 2014 ging dieser Wunsch für einige Seniorinnen und Senioren aus Oberfell und der näheren Umgebung in Erfüllung. Sie haben ihr neues Zuhause in der „Villa Ausonius“ gefunden, die in der beschaulichen Moselgemeinde Oberfell dank der „Liebe leben“-Projekt 3 gGmbH als „Premium Lebenswelt für Menschen im Alter“ entstanden ist. In zwei ambulant betreuten Wohngruppen haben sie dort ihr neues Zuhause gefunden. Im Gebäude nebenan befindet sich das Wohnen mit Service mit zehn Appartements. Und auch der ambulante Pflegedienst „Kompetenz zu Hause“ Rhein-Mosel hat seither im Koblenzer Weg 55 seinen Sitz. Zum außergewöhnlichen Gesamtkonzept zählt auch das Bürgerzentrum, das 2013 von engagierten Oberfellern gegründet wurde, um gesellschaftliche Aufgaben aktiv mitzugestalten. „Jung und Alt“ sollen sich gegenseitig unterstützen und ein Netzwerk sozialer Leistungen und kultureller Aktivitäten bilden. Das zugehörige Begegnungszentrum befindet sich ebenfalls in der „Villa Ausonius“. Das 5-jährige Bestehen der „Villa Ausonius“ und der „Kompetenz zu Hause Rhein-Mosel“ wurde jetzt gemeinsam mit den engagierten Mitarbeitern, den Mietern und Bewohnern, den Oberfeller Bürgerinnen und Bürgerin sowie zahlreichen Ehrengästen würdig gefeiert. Kein Wunder, denn heute ist das Modelprojekt des Landkreises Mayen-Koblenz eine echte Erfolgsstory. So war es nicht überraschend, dass auch Landrat Dr. Alexander Saftig, VG-Bürgermeister Bruno Seibeld, Ortsbürgermeister Detlef Reil und natürlich „Geburtshelfer“ Gottfried Thelen zum Gratulieren und Mitfeiern gekommen waren. An Letzteren richtete Geschäftsführer Uwe Berens einen besonderen Dank. Denn als damaliger Oberfeller Ortsbürgermeister war Thelen maßgeblich an der Realisierung des Gesamtprojektes beteiligt. „Ohne ihn, würden wir heute hier nicht stehen!“ War sich Uwe Berens daher sicher. Gemeinsam mit Einrichtungsleiterin Anke Hillen ließ er ebenfalls die vergangenen 5 Jahre Revue passieren, von den ersten Ideen und anfänglichen Gesprächen, der Konzeptentwicklung, Planung, Grundsteinlegung und schließlich der feierlichen Einweihung. „Bedanken möchte wir uns vor allem bei unseren motivierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die in den letzten 5 Jahren mit uns etwas Einzigartiges hier in Oberfell geschaffen haben und es somit vielen älteren Menschen ermöglichen, in ihrem gewohnten Umfeld geborgen älter zu werden“, dankte Anke Hillen ihrem Team, das von anfänglich 4 Mitarbeitern auf heute 40 angewachsen ist. Allen voran würdigte sie dabei die Verdienste ihrer Vorgängerin Jacqueline Madlé, die bis vor einem Jahr die Leitung innehatte und dankte auch Gabi Schmitz sowie Gabi Kall für 5 Jahre mehr als gute Zusammenarbeit. Es war ein rundum gelungenes Fest, bei dem der Kirchenchor und der Männerchor Oberfell immer wieder für musikalische Höhepunkte sorgten. Am Ende des Tages waren alle Gäste des Festes rundum davon überzeugt: Bei Projekt 3 kann jeder „Mensch sein und Mensch bleiben“ - egal in welcher Lebenssituation und in welchem Alter! „Liebe leben“ ist nicht nur ein treffendes Logo, sondern gelebter Alltag!

Villa Kunterbunt feierte Oktoberfest

Am Feiertag, dem 3. Oktober feierte die „Villa Kunterbunt“ in Sangerhausen-Obersdorf wieder ein zünftiges Oktoberfest. Hierzu spielten die Görsbacher Kirmesmusikanten zum fröhlichen Tanz auf, beim „Maßkrug stemmen“ mit köstlicher Fassbrause konnten die Kräfte gemessen werden und natürlich war auch für Speis und Trank nach bayrischer Art hervorragend gesorgt. Bewohner, Gäste und das gesamte Team der „Villa Kunterbunt“ feierten ein ausgelassenes Fest.

Sommerfest in der Villa Kunterbunt

 

 

Villa Toscana feierte Sommerfest

Kirmesduft lag in der Luft beim Sommerfest der Villa Toscana in Kottenheim. Ob beim geselligen Plausch, einer spannenden Tombola, beim fröhlichen Entenangeln oder dem sportlichen Dosenwerfen – für Gäste und Bewohner wurde einiges geboten. Köstlich angerichtet war natürlich ebenfalls – da gab´s selbstgemachte Fruchtmuse & Sirups und leckeres vom Grill. Als besonderes Highlight sorgten einige Kollegen der Einrichtung mit dem dargebrachten Song „Theater, Theater“ von Katja Eppstein für eine besondere Überraschung. Schön war´s wieder und viel zu schnell vorbei...

Villa Toscana auf der Alpaka-Farm

Dass Alpakas entzückende, zutrauliche und sehr kontaktfreudige Vierbeiner sind, davon konnten sich jetzt die Tagesgäste der „Villa Toscana“ bei einem Ausflug in die Eifel überzeugen. Tanja Leher, Besitzerin der kuschligen Tiere, erzählte den Senioren alles Wissenswerte über die artgerechte Haltung, die zwar einiges an Arbeit, aber auch viel Freude bereite. Durch den herzlichen Empfang verloren die Besucher schnell ihre Scheu. Da wurde gefüttert, gestreichelt und auch eine „Tierflüsterin“ war mit Frau Piesbach schnell gefunden. So hatten nicht nur die Senioren, sondern auch die Alpakas, Don Camillo & Pepone, wie auch viele andere Tiere einen aufregenden Nachmittag. Bei Kaffee und Kuchen wurde sich abschließend noch in der urigen Scheune gestärkt und der Gastgeberin ein Lied zum Dank dargebracht.

Sommerfest in der Villa Aura/Villa Terra

Die Hexen, Feen und Elfen feierten zusammen mit unseren Bewohnern, Angehörigen und Kollegen ein zauberhaftes Sommerfest.

Villa am Buttermarkt
tanzt in den Mai

Am 07.07.18 feierte die Villa Kunterbunt ihr 20-jähriges Jubiläum. Aus dem einstigen Ferienlager Freiheit entwickelte sich seit 1998 eine wunderschöne Wohnanlage mit Rundum-Betreuung für Menschen mit geistiger Behinderung. 13 Bewohner und 5 Mitarbeiter sind heute noch da und konnten von einer aufregenden Zeit erzählen.

Bewohner und 5 Mitarbeiter sind heute noch da und konnten von einer aufregenden Zeit erzählen.
Mit dabei waren der Chor „Die Buntspechte“, die Volksmusiker „Kastelruther Spatzen“, die amerikanischen Line Dancer, afrikanische Trommelgruppe, mittelalterliche Tanzgruppe und die Tiertänzer vom Bauernhof Old McDonald. Die Darsteller, alle Bewohner, Tagesgäste und Mitarbeiter der Villa Kunterbunt, erreichten mit ihrer lebensfreudigen Aufführung die Herzen der Zuschauern und wurden mit einen tosenden Applaus belohnt. Danach war das Fest noch lange nicht beendet. Das Publikum staunte über die Tricks von Zauberer Handoni. Während Helene Fischer Double die Menge an dem wunderschönen Tag anheizte.

25 Jahre Projekt 3
in Mertloch

Am 26. Oktober 2018 feierten rund 140 Kollegen sowie Gäste das 25-jährige Firmenjubiläum von Projekt 3 im historischen Festsaal in Mertloch. Bei angenehmen Ambiente verbrachte man einen abwechslungsreichen und unvergesslichen Abend mit vielen schönen Momenten.

25 Jahre Projekt 3
in Sangerhausen

Einen unvergesslichen Abend durften die Mitarbeiter und Gäste am 19.Oktober 2018 im Rahmen des 25-jährigen Jubiläums erleben.

Das Event fand im Rosarium Sangerhausen statt und wurde begleitet von BAUMANN FOTOGRAFIE, der mit seiner Fotobox die Gäste begeisterte und für die passende Atmosphäre sorgte.

20 Jahre Villa Kunterbunt

Am 07.07.18 feierte die Villa Kunterbunt ihr 20-jähriges Jubiläum. Aus dem einstigen Ferienlager Freiheit entwickelte sich seit 1998 eine wunderschöne Wohnanlage mit Rundum-Betreuung für Menschen mit geistiger Behinderung. 13 Bewohner und 5 Mitarbeiter sind heute noch da und konnten von einer aufregenden Zeit erzählen.

Mit dabei waren der Chor „Die Buntspechte“, die Volksmusiker „Kastelruther Spatzen“, die amerikanischen Line Dancer, afrikanische Trommelgruppe, mittelalterliche Tanzgruppe und die Tiertänzer vom Bauernhof Old McDonald. Die Darsteller, alle Bewohner, Tagesgäste und Mitarbeiter der Villa Kunterbunt, erreichten mit ihrer lebensfreudigen Aufführung die Herzen der Zuschauern und wurden mit einen tosenden Applaus belohnt. Danach war das Fest noch lange nicht beendet. Das Publikum staunte über die Tricks von Zauberer Handoni. Während Helene Fischer Double die Menge an dem wunderschönen Tag anheizte.

20 Jahre Villa Noah

Der Tag der Begegnung in der Villa Noah stand in diesem Jahr unter dem Motto 20 Jahre Villa Noah. Die Bewohner und Mitarbeiter haben das Fest sehr liebevoll vorbereitet. Höhepunkte der Feier war das Stück Aschenputtel, das mit dem Anderswelttheater Stolberg einstudiert und aufgeführt wurde.

Ch. Und Mario Jantosch erfreuten die Gäste mit einigen Gesangsstücken, Lutz Elschner „ musik on Tour“ sorgte für Musik , so dass einige Gäste auch tanzten. Besonders geehrt wurden die Verwaltungsmitarbeiterin Kathrin John und die Bewohner Günter Böttcher und Frank Dehn, die in diesem Jahr 20 Jahre in der Einrichtung sind. Ein gelungener Tag mit vielen Gästen ging gegen 16.00 Uhr zu Ende.

Sommerfest und 15 Jahre
Villa Aura

Zahlreiche Besucher kamen zum Sommerfest und 15. Jubiläum der Villa Aura. Bei strahlendem Sonnenschein wurde ein buntes Programm geboten.

Livemusik, Modenschau, Stockbrot, eine Tombola und viele weitere Aktivitäten. Das Küchenteam hatte sich bei der Gestaltung der Torten wieder einmal überboten. Vielen Dank an alle fleißigen Helfer.

Erster Bauernmarkt
in der Villa Kunterbunt

Am 01.07.2017 eröffnete die Villa Kunterbunt ihren ersten Bauernmarkt. Bewohner und Mitarbeiter halfen mit viel Liebe und vereinten Kräften bei den wochenlangen Vorbereitungen.

Neben vielen Verkaufsständen, mit frischen Produkten aus der Region, wurde den Besuchern eine kleine Traktoren- und Tierschau geboten. Für ein abwechslungsreiches Programm sorgten Maik Menzel und seinem Kyffhäuser Landorchester, die Neustädter Folkloregruppe und der gemischte Chor aus Questenberg. Beim Haarflechten, Bastelangeboten, Seifenblasen, Tombola und Kräuterhexe Tilli konnte man sich ebenfalls die Zeit vertreiben. Die Hauptpreisverlosung rundete die Veranstaltung ab. Die Kunterbunten, Besucher und Freunde ließen sich auch von den kürzeren oder längeren Regenschauern nicht abschrecken und feierten vergnügt und fröhlich an diesem Nachmittag. Wie die Bürgermeisterin freudig am Abend erzählte: “Das war wieder ein tolles Fest und ich bin begeistert, dass so viele Freunde der Villa Kunterbunt gekommen sind!“

Baum des Jahres 2017

Am Freitag, den 21.04. wurde in der Villa Kunterbunt der Baum des Jahres gefeiert. Frau Grimm-Benne, Ministerin für Integration und Soziales höchstpersönlich hat die Fichte eingepflanzt. Gemeinsam mit der Landtagsabgeordneten Frau Budde, Herrn Born (Kreisvorsitzender der SPD) und OB-Kandidat Herrn Strauß konnte das Bäumchen begossen werden.

Die Kunterbunten ließen es sich nehmen, ihnen ein kleines Programm zu präsentieren. Mit dem Lied „Alt wie ein Baum“ und dem Gedicht „Das Bäumchen“ konnte der Besuch erahnen, wie wichtig die Natur und ganz besonders der Baum für uns ist. Herzlicher Dank gilt vor allem Herrn Nothmann für die hilfreiche Unterstützung und Herr Koth, Forstbetriebsleiter für das gespendete Bäumchen.

Weihnachtsbasteln für Kinder

Kinder und Enkelkinder unserer Kollegen waren wieder zum Basteln eingeladen. Für einige Stunden verwandelte sich die Villa Aura in eine Weihnachtsbäckerei und Bastelstube.

Es gab jede Menge Leckereien und als Überraschungsgast kam noch der Weihnachtsmann zu Besuch und verteilte Geschenke.

Auch in der Villa Aura
weihnachtet es

Frohe Weihnachten in der Villa Aura!

Vorweihnachtliche Impressionen

 In der Villa am Buttermarkt in Adenau wurde mit viel Liebe zum Detail eine vorweihnachtliche Atmosphäre geschaffen.

70 Jahre Altenflege
in Beyernaumburg

Am 07.10.2016 wurde es in der Villa Aura besonders festlich. 70 Jahre Pflege in Beyernaumburg wurde gefeiert.

Oktoberfest im Domänenhof

Das coolste Oktoberfest im Domänenhof!

Seniorenrallye 2016

Seniorenrallye durch den sonnigen Südharz.

Sommerfest in der Villa Aura

Dem Namen Sommerfest machte in der Villa Aura in Beyernaumburg das Miteinander von Heimbewohnern, Angehörigen, Mitarbeitern alle Ehre.

Denn das Wetter mit viel Sonnenschein und die fröhliche Stimmung ließen das Fest zu einem Erfolg werden.

Sommerfest in der Villa Toscana

Es war wieder ein voller Erfolg.

Karnevalssitzung 2016
in der Villa am Buttermarkt

Der Karneval kam an!

20 Jahre Villa am Buttermarkt
in Adenau

Das feierte man 20 Jahre Villa am Buttermarkt in Adenau.

Besuch aus Mainz
in der Villa Ausonius

Am 19.08.2015 besuchte Frau Ministerpräsidentin Malu Dreyer die Villa Ausonius in Oberfell.

Unter dem Motto "Landlust"

Die Villa Toscana feierte ihr diesjähriges Sommerfest.

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK!